JTCLASSBLU 15

Google Translator


EnglishFrancaisEspanolItaliano

Museum & Laden

Banner

Google AdSense

Wer ist online?

Wir haben 77 Gäste online
Echtheits Nachweis - Bernstein echt oder Fälschung

 

Nach einem Bernstein-Gesetz vom 3. 5. 1934 gibt es zwei Qualitätsbezeichnungen:
Naturbernstein und Echtbernstein.
Das Gesetz hat u. W. bis heute Gültigkeit.

Vorsicht!!!
Unter Echtbernstein wird Pressbernstein verstanden, der aus kleinen Stücken bei 300 Grad in flüssige Form gebracht und unter Verwendung von Härtmittel und Farbe zu einem neuen „künstlichen Bernstein“ gestaltet wird. Der Unterschied ist dem Fachmann sofort klar - nicht aber unbedingt dem Laien. Der Preis dürfte mehr als 50 % unter dem für Naturbernstein liegen.

Außerdem gibt es Kopale, das sind Steine, die meist aus Afrika oder aus der Dominikanischen Republik kommen und sehr brüchig sind. Das Alter liegt unter einer Million Jahren im Gegensatz zum Baltischen Bernstein der zwischen 40 und 120 Millionen Jahre alt ist. Kopale sind meist als Schmuck ungeeignet.

 



Fünf verschiedene Möglichkeiten:

(1) Anbrennen z. b. auch mit heißer Nadel = typischer Harzgeruch
(2) Spezifische Gewicht feststellen: in Salzwasser (200 ccm Wasser, + 10 Teelöffel Kochsalz) Bernstein mit 1,08 g/ccm schwimmt bei 1,3 g/ccm salzhaltigem Wasser. Kunstimitationen sind schwerer z. B. mehr als 1,3 g/ccm und gehen unter!
(3) An die Zähne klopfen; es muss weich klingen;
(4) Durch Reiben elektro-statisch positiv aufladen. Der Bernstein zieht z. B. kleine Papierschnitzel an.
(5) Mit kleinem Messerchen den Bernstein leicht ankratzen. Es ergibt nur bei Bernstein weißer Staub.
(1) Anbrennen
(2) Spezifische Gewicht feststellen
(4) Der Bernstein zieht z. B. kleine Papierschnitzel an

 

Besuchen Sie unsere  Bildergalerie.
Sie werden begeistert sein.